Spritzguss Verfahren - Metal Injection Molding (MIM)

MIM - Pulverspritzgießen von Lloyd Industrial Parts

Für größere Mengen komplexer Teile eignet sich optimal das Spritzguss Verfahren (Metal Injection Molding). In einem Spritzguss Prozess wird ein mit einem Binder versehenes Metallpulver verarbeitet. Dies bietet die Herstellung von komplex geformten Teilen in größeren Stückzahlen bei sehr geringen Toleranzen.

Der Vorteil das Spritzguss Verfahrens ist, dass die Bauteile in der Regel einbaufertig sind oder nur sehr wenig Bearbeitung erfordern. Als Faustregel für die Wirtschaftlichkeit gilt: Je komplexer das Bauteil gestaltet ist oder je schwieriger es bearbeitet werden kann, desto günstiger ist Metal Injection Molding (MIM). Außerdem können wir zusätzliche Schritte verknüpfen, zum Beispiel Oberflächenbearbeitung, Baugruppenmontage und mechanische Bearbeitung.

Die Vorteile von Metal Injection Molding

Niedrige Stückkosten

Wegen der hohen Automatisierung beim Spritzgießen kommen nur geringe Stückkosten zustande. Schon bei mittleren Losgrößen lohnt es sich, auf Metal Injection Molding umzusteigen.

Konstruktiv freies Gestalten

Durch MIM werden nicht nur komplizierte Bauteile wirtschaftlich hergestellt, sondern auch Formgebungen erreicht, die mit anderen Verfahren in der Qualität und geringen Toleranzen nicht realisierbar wären.

Niedrige Werkzeugkosten

Unser Partner in Asien hat die Fertigung der Teile und den Werkzeugbau in einem Unternehmen verbunden, sodass die Kosten der Werkzeuge sehr wettbewerbsfähig sind.

Folgeprozesse Spritzgießen

Zur Endbearbeitung der Spritzguss Stücke bieten wir folgende Schritte an:

  • Oberflächen
    • Sandstrahlen, Gleitschleifen, etc
    • Galvanisieren, Lackieren
    • Härten
  • Spanende Bearbeitung
    • Drehen
    • Fräsen
    • Schleifen
    • Reiben
    • Honen
    • Bohren
    • Gewindebohren